Galerie ohne Barrieren
Kunst von Menschen mit und ohne Behinderung. 

Die „Galerie ohne Barrieren“ bietet Menschen mit und ohne Behinderung einen Raum,
um ihre Kunst einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Die „Galerie ohne Barrieren“ befindet sich in der Meiselstrasse 76, 1140 Wien
und möchte zur Neubelebung der Meiselstrasse mit Kunst und Kultur beitragen.

Die Galerie soll mit regelmäßigen Vernissagen ein Treffpunkt des
Austausches für Inklusive Kunst und Kultur werden. 

 

 

KUNST UND INKLUSION

Die „Galerie ohne Barrieren“ ist ein Projekt im Sinne der Inklusion (gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung am sozialen und kulturellen Leben). Das besondere Anliegen der „Galerie ohne Barrieren“ ist die Förderung von bildenden Künstlerinnen und Künstlern mit Behinderung. Neben Einzelausstellungen werden auch immer wieder Themenausstellungen präsentiert, die sich mit den Themenkreisen „Behinderung“ und „Inklusion“ beschäftigen. 

GALERIERAUM, PROJEKTRAUM UND SCHAUFENSTERGALERIE

Die Galerie befindet sich im Erdgeschoß (Meiselstrasse 76, 1140 Wien) und bietet, auf einer Fläche von ca. 25 m2 und einer Raumhöhe von ca. 5 m, Platz für Einzel- oder Themenausstellungen. Zusätzlich zum Galerieraum kann eine große Glasfläche im Außenbereich bespielt werden (Schaufenster-Galerie).

 

 

© Ernst Spiessberger – Geschäftsführer und Inhaber von Zitronenwasser FILM